Arizona Colt Mediabook Covervariante B (1 Blu-Ray, 1 DVD)

Actionreicher Italo-Western und von Genre-Profi Michele Lupo mit Giuliano Gemma in der Hauptrolle auf Blu-Ray und DVD von brandneuem HD Master.

Artikelnummer: 1103940 Kategorien: , Schlagwörter: , , , ,

Beschreibung

Ein sadistischer Bandit, Gordo (Fernando Sancho), erweitert seine Bande, indem er Gefängnisausbrüche organisiert und die Flüchtlinge dazu bringt, sich ihm anzuschließen. Einer dieser Ausreißer ist Arizona Colt (Giuliano Gemma), aber Arizona ist auch ein schnell schießender Kopfgeldjäger, der Gordo überlisten und seinen eigenen Weg gehen kann. Einige Zeit später führt eine Mission zur Untersuchung der Blackstone Hill Bank dazu, dass einer von Gordos Männern, Kay (Nello Pazzafini), ein promiskuitives Mädchen aus der Gegend, Dolores (Rosalba Neri), zum Schweigen bringt. Arizona erklärt sich daraufhin bereit, Kay aufzuspüren, aber er verursacht viel Unwohlsein, als er darauf besteht, dass das Schlafen mit Dolores keuscher Schwester Jane (Corinne Marchand) Teil seiner Belohnung sein sollte. Arizona scheint einen Vorteil zu haben, als ein sympathisches Gangmitglied, Old Man Whiskey (Roberto Camardiel), sich für ihn entscheidet, aber die anschließenden Aktionen des Duos dienen nur dazu, Gordo zu verärgern und ganz Blackstone Hill in Gefahr zu bringen.

„Arizona Colt“ wurde 8 Monate nach Sergio Leones „Für ein paar Dollar mehr“ veröffentlicht. Das war genug Zeit für die Autoren dieses Films (Ernesto Gastaldi und Luciano Martino), um auf wichtige Handlungspunkte aus Leones Film Bezug zu nehmen (und sie oft umzukehren). Beispiele hierfür sind der Gefängnisausbruch, der zu einer Überwachung führt, die wiederum einen großen Banküberfall ermöglicht, Kopfgeldjagd, gestohlene Banknoten, die verschwinden, während die Banditen schlafen, eine verlassene Kirche, die als Versteck genutzt wird, und so weiter. Fernando Sanchos Gordo hat eine musikalische Taschenuhr, von der er besessen ist, und er verwendet eine langläufige Pistole im Stil von Douglas Mortimer, um eine Gruppe Gringos zum Sport zu erschießen (diese Sequenz fühlt sich wie eine Umkehrung von Major Jacksons Einführungsszene in Sergio Corbuccis „Django“ an). Fernando Sancho ist hier rund und humorvoll, aber maßgeblich und bedrohlich. Er war ein talentierter Charakterdarsteller, der ein echtes Naturtalent war, wenn es darum ging, mexikanische Banditen zu spielen. Hier ist er sowohl überzeugend als auch unterhaltsam als besonders bösartiger Bösewicht, der einfach töten wird, um die Pointen der verrückten Witze anzuregen oder zu betonen, die von seinem psychotischen Sinn für Humor erzeugt werden. An anderer Stelle gibt es weitere Anspielungen auf „Django“ (Arizonas verletzte Hände) und Leones „Für eine Handvoll Dollar“ (Arizonas Verwendung einer aufwändigen Körperpanzerung).

EXTRAS:
Mediabook mit 32-seitigem Booklet, 2 Cover-Varianten (jeweils 1000 Stück), Audio-Kommentar, Featurette, diverse Original Kinotrailer, Bildergalerie

Teilen: